Dividende

Im Zusammenhang mit der Refinanzierung der Deutsche Wohnen-Akquisition hat Vonovia im Dezember 2021 eine Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von 8,1 Mrd. € durchgeführt. Dabei gab es für jeden Aktionär -relativ zu seinem Anteil- Bezugsrechte, die einem Bonuselement bzw. Gratisaktien entsprechen, da Aktionäre über die Bezugsrechte neue Vonovia-Aktien günstig erwerben konnten (oder die Bezugsrechte verkaufen konnten).

Dieses Bonuselement erfordert die Anpassung aller historischen Kennzahlen pro Aktie, um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten, da die neuen Aktien zu einem deutlichen Abschlag auf den Kurswert ausgegeben wurden. Auch gemäß internationaler Rechnungslegungsvorschriften (IAS 33) müssen aktienbasierte Kennzahlen der Vorperioden um das Bonuselement angepasst werden („TERP Adjustment“). Sämtliche Datenanbieter wie Bloomberg, Reuters, Factset, etc. folgen dieser Logik ebenfalls.

Für das Geschäftsjahr 2021 planen wir, der Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende in Hohe von 1,66 € je Aktie vorzuschlagen. Das entspricht einer Steigerung von 0,08 € je Aktie gegenüber dem Vorjahr und einer Dividendenrendite von 3,4 % bezogen auf den Schlusskurs vom 31. Dezember 2021.

1 Basierend auf dem vorherrschenden internen Management-KPI, welcher von 2013-2018 der FFO1 und von 2019 – 2021 der Group FFO gewesen ist; 2022E basiert auf dem Mittelwert der Guidance 2022 sowie der Auszahlungsquote von 70%. | die Werte pro Aktie sind von 2013-2020 TERP-adjusted