News Detail

zurück zur Übersicht

* Deutsche Annington zahlt die Verbindlichkeiten aus der GRAND Verbriefung vollständig zurück

Deutsche Annington Immobilien SE  / Schlagwort(e): Immobilien

16.07.2013 08:45

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

AD HOC MITTEILUNG NACH § 15 WPHG

  - Deutsche Annington zahlt die Verbindlichkeiten aus der GRAND
    Verbriefung vollständig zurück

  - Um einen Teil der Rückzahlung zu finanzieren, wird am 18. Juli 2013 ein
    unbesichertes Darlehen im Umfang von EUR 2,3 Milliarden in Anspruch
    genommen

Bochum, den 16. Juli 2013 - Am 10. Juni 2013 gab die Deutsche Annington
Immobilien SE ('Deutsche Annington') bekannt, besicherte Real Estate
Funding Notes (sogenannte 'REF Notes'), welche von mehreren Gesellschaften
des Deutsche Annington Konzerns (sogenannte 'REF Note Emittenten') an eine
irische 'pass-through' Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die German
Residential Asset Note Distributor P.L.C. ('GRAND'), ausgegeben wurden,
vollständig bis spätestens Oktober 2013 zurückzuzahlen.

Die REF Note Emittenten machten gegenüber GRAND eine Mitteilung über die
vorzeitige Rückzahlung, worin die REF Note Emittenten ankündigten, den
gesamten ausstehenden Nominalbetrag der REF Notes zuzüglich aufgelaufener
Zinsen am 18. Juli 2013 an GRAND zurück zu zahlen. Diese Nachricht wurde
soeben den Haltern der Anleihen von GRAND übermittelt. Nach Eingang des
gesamten Rückzahlungsbetrags wird GRAND die von den REF Note Emittenten
gewährten Sicherheiten gemäß der heute abgeschlossenen Freigabevereinbarung
freigeben und am 22. Juli 2013 die ausstehenden GRAND Anleihen
zurückzahlen.

Ferner hat die Deutsche Annington beschlossen, das mit J.P. Morgan Limited
und Morgan Stanley Bank International Limited am 3. Juni 2013
abgeschlossene Darlehen über EUR 2,5 Milliarden in Höhe von EUR 2,3
Milliarden zur Finanzierung eines Teils der Rückzahlung in Anspruch zu
nehmen. Die Deutsche Annington beabsichtigt, das Darlehen durch die
Emission von unbesicherten Unternehmensanleihen zu refinanzieren und führt
derzeit Gespräche mit Investoren zur Vorbereitung einer solchen Emission.

Zusätzliche Informationen:
Zulassung: Regulierter Markt (Prime Standard), Frankfurter Wertpapierbörse 
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Common Code : 094567408
Sitz der Deutsche Annington: Vogelsanger Weg 80, 40472 Dusseldorf, Germany
Geschäftsanschrift der Deutsche Annington: Philippstrasse 3, 44803 Bochum,
Germany

Ansprechpartner Investor Relations:
Florian Goldgruber 
+49 234 314 1761
investorrelations@deutsche-annington.com

Ansprechpartner Presse: 
Sabine Morgenthal
+49 174 3258886
smorgenthal@brunswickgroup.com

Paul Scott
+49 172 3000703
pscott@brunswickgroup.com

Natalie Jakubik
+49 234 314 1619
natalie.jakubik@deutsche-annington.com


16.07.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Deutsche Annington Immobilien SE
              Philippstraße 3
              44803 Bochum
              Deutschland
Telefon:      +49 234 314 1761
Fax:          +49 234 314 888 1761
E-Mail:       investorrelations@deutsche-annington.com
Internet:     www.deutsche-annington.com
ISIN:         DE000A1ML7J1
WKN:          A1ML7J
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------



zurück zur Übersicht