News Detail

zurück zur Übersicht

Vonovia übernimmt IVV Immobiliengruppe und baut Geschäft mit Dienstleistungen aus


DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme

2015-11-18 / 11:26


18.11.2015
Vonovia übernimmt IVV Immobiliengruppe und baut Geschäft mit Dienstleistungen aus
Presseinformation

- 90.000 Wohnungen und Gewerbeeinheiten in der Verwaltung ab 2016

Bochum, 18.November 2015 - Vonovia übernimmt zum 1. Januar 2016 die IVV Immobiliengruppe ("IVV") und baut damit die Marktführerschaft im Bereich der Wohneigentum (WEG)-, Haus- und Drittverwaltung aus. Die Vertragspartner haben über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart. Das Closing wird noch in diesem Quartal erwartet.

"Wir freuen uns sehr, dass wir aufgrund unserer Erfahrung und unserer nachhaltigen Strategie den Zuschlag bekommen haben. Mit dem Kauf verfolgen wir unsere Wachstumsstrategie im Dienstleistungssegment konsequent weiter", sagt Gerald Klinck, Chief Controlling Officer der Vonovia SE.

Die IVV gehört mit einem Volumen von etwa 16.000 Wohnungen zu den größten Hausverwaltungen Deutschlands. Lokale Schwerpunkte bilden die Rheinmetropolen Köln, Bonn und Düsseldorf. Mit mehr als dreißig Jahren Immobilienerfahrung ist IVV einer der renommiertesten Dienstleister in Deutschland. Dieses Wissen ist weiterhin gefragt: Die rund siebzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens wird Vonovia übernehmen. "Wir verwalten Eigentum gewissenhaft - und das seit vielen Jahren. Wir sind deutschlandweit aufgestellt und haben eine einheitliche System- und Prozesslandschaft aufgebaut. Ideale Voraussetzungen, um nun weiter zu wachsen. Mit der Integration der IVV Immobiliengruppe werden wir Synergien heben und Mehrwert im Sinne unserer Kundinnen und Kunden schaffen. Das ist es, was unser strategisches Handeln auch in Zukunft bestimmt", ergänzt Gerald Klinck.

Parallel und ebenso konform zum Wachstumskurs hat Vonovia bereits im Oktober den Immobilienverwalter und -dienstleister O-TEC aus Landsberg übernommen. Der rechtliche Übergang ist ebenfalls zum Jahreswechsel vorgesehen. In Summe wird das Unternehmen mit Beginn des Jahres 2016 rund 90.000 Einheiten (80.000 Wohnungen, 10.000 Gewerbeeinheiten) im Bereich der WEG-, Haus- und Drittverwaltung bewirtschaften. Damit ist Vonovia auch künftig der führende Wohnungsverwalter in Deutschland.

Nina Henckel
Leiterin Presse
T+49 234 / 314 - 1909
M+49 174 / 318 - 7772
nina.henckel@vonovia.de

Bettina Benner
Pressesprecherin
T+49 234 / 314 - 1911
M+49 172 / 206 - 0336
bettina.benner@vonovia.de
www.vonovia.de

Über Vonovia

Die Vonovia SE ist Deutschlands führendes Wohnungsunternehmen. Heute besitzt und verwaltet Vonovia rund 367.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland. Der Portfoliowert liegt bei rund 23 Mrd. EUR. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine nachhaltig erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude.

Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt rund 6.100 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.





2015-11-18 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



414349  2015-11-18  show this


zurück zur Übersicht