News Detail

zurück zur Übersicht

Vonovia SE: Vonovia in den ersten sechs Monaten operativ stark - Kundenmanagement bei Modernisierung verbessert (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

31.08.2018 / 07:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ergebnis zum 30. Juni 2018
Vonovia in den ersten sechs Monaten operativ stark - Kundenmanagement bei Modernisierung verbessert

- FFO 1 (ohne BUWOG und Victoria Park) um 11,5 % auf 510,3 Mio. EUR gesteigert.

- Ergebnisbeitrag von immobiliennahen Dienstleistungen insgesamt um 13,4 % auf 51,7 Mio. EUR gesteigert; Carsharing gestartet.

- Integration der BUWOG verläuft planmäßig;
Übernahmeangebot an Victoria Park Aktionäre erfolgreich.

- Anstieg des FFO 1 ggü. 2017 um rund 15 % auf 1.050 Mio. EUR bis 1.070 Mio. EUR erwartet; Prognose für Geschäftsjahr 2018 um Ergebnisbeitrag von Victoria Park ergänzt.

- Härtefallmanagement bei Modernisierungen wird weiter ausgebaut; Vonovia legt durchschnittlich nur 7% statt 11% der Modernisierungskosten um.


Bochum, 31. August 2018 - Für die Vonovia SE ("Vonovia") war das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 erfolgreich. Das Investitionsprogramm lief wie geplant, die immobiliennahen Dienstleistungen wurden ausgebaut und die Effizienz in der Bewirtschaftung erneut gesteigert. Durch die erfolgreichen Übernahmen von BUWOG und Victoria Park konnte der Wohnungsbestand auf europäischer Ebene diversifiziert werden.

"Vonovia ist sehr gut aufgestellt. Dabei hilft uns auch unsere Finanzierungsstruktur: Im ersten Halbjahr haben wir Eigen- und Fremdkapital in Höhe von rund 5 Mrd. EUR aufgenommen, im gleichen Zeitraum haben wir jedoch nur rund 380 Mio. EUR an Dividende ausgezahlt.

Einen Großteil der Mittel investieren wir hier in Deutschland, um denjenigen, die in unseren Quartieren leben, langfristig ein ansprechendes und zeitgemäßes Zuhause zu geben", sagte Rolf Buch, Vorsitzender des Vorstands.

"Dabei haben wir bei der Vielzahl unserer Modernisierungen gelernt: Wir müssen bei unseren Kunden bereits vor Beginn der Modernisierung um Akzeptanz werben. Wir wollen ihnen Sicherheit geben und deutlich machen, dass wir niemanden herausmodernisieren."

Vonovia ist auch im 1. Halbjahr operativ stark

Vonovia steigerte das FFO 1 (Funds from Operations; Operatives Ergebnis nach laufenden Zinsen und Steuern; ohne BUWOG und Victoria Park) gegenüber der Vergleichsperiode 2017 um 11,5 % auf 510,3 Mio. EUR (H1 2017: 457,7 Mio. EUR). Das FFO 1 pro Aktie erhöhte sich um 2,5 % auf 0,98 EUR (H1 2017: 0,96 EUR).

Der Leerstand der Wohnungen hat sich mit 2,8 % leicht verringert (H1 2017: 2,9 %). Die Mieteinnahmen lagen bei 838,8 Mio. EUR (ohne BUWOG und Victoria Park). Durch eine marktbedingte Anhebung der Mieten (1,5 %) sowie die Effekte aus Wohnwertverbesserungen und Neubau (2,6 %) erhöhte sich die monatliche Miete pro Quadratmeter auf 6,41 EUR (H1 2017: 6,12 EUR). Der Verschuldungsgrad lag im ersten Halbjahr 2018 bei 43,9 % (H1 2017: 43,2 %). Das Periodenergebnis betrug 1.200,0 Mio. EUR (H1 2017: 1.064,6 Mio. EUR). Hierin spiegelt sich u.a. die zum Halbjahr vorgenommene Bewertung der Immobilien mit einer Wertsteigerung von knapp 1,4 Mrd. EUR wider.

Investitionsprogramm 2018 auf Kurs -
Kundenmanagement bei Modernisierung verbessert

Das Investitionsprogramm für Neubau und Modernisierung wurde im 1. Halbjahr erfolgreich fortgesetzt. Sämtliche Maßnahmen des Milliardenprogramms sind fertiggestellt, gestartet oder beauftragt. Außerdem sind zirka 182,1 Mio. EUR - und damit rund 14,7% höhere Aufwendungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (H1 2017: 158,8 Mio. EUR) - in die Instandhaltung des Wohnungsbestandes geflossen.

Schon heute nimmt Vonovia die im Koalitionsvertrag angestrebte Gesetzesänderung der Bundesregierung vorweg, die Modernisierungsumlage für Mieter auf 8% zu senken. Das Unternehmen legt jetzt schon bei seinen Modernisierungen durchschnittlich nur 7% der Modernisierungskosten um und bleibt in der Regel deutlich unter dem Maximum von drei Euro pro Quadratmeter Umlage.

Kritik an einzelnen Modernisierungen nimmt Vonovia ernst und arbeitet kontinuierlich daran, den Dialog mit den Mietern zu verbessern. Im Vorfeld von umfassenden Modernisierungsmaßnahmen werden zusätzlich zur formalen Ankündigung verstärkt Mieterversammlungen durchgeführt. Darüber hinaus hat das Unternehmen damit begonnen, Mitarbeiter einzustellen, die ausschließlich Mieteranliegen vor Ort individuell betreuen.

Vonovia hat ebenfalls das Kundenmanagement bei Modernisierung neu aufgesetzt und personell verstärkt, um es Mietern, die persönliche oder wirtschaftliche Härte anzeigen, zu ermöglichen, in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben. Ziel ist es, eine gute und einvernehmliche Lösung mit den Mietern bereits vor Baubeginn zu erzielen.

Quartiersentwicklung vorangetrieben

Vonovia engagiert sich für die ganzheitliche Entwicklung von Quartieren, unter anderem im Ziekow-Kiez in Berlin-Reinickendorf. Bis 2023 sollen hier insgesamt rund 140 Mio. EUR investiert werden. Als erster Baustein ist ein Nachbarschaftstreff entstanden, in dem ältere Menschen unterstützende Angebote finden. Bereitgestellt werden die Services von der Johanniter-Unfall-Hilfe. Zusätzlich baut Vonovia sukzessiv zwei Wohnhochhäuser seniorengerecht um, um dem hohen Bedarf an barrierearmen Wohnungen im Quartier gerecht zu werden.

Auch in anderen Quartieren verändert Vonovia Grundrisse so, dass vor allem in zentralen Lagen kleinere, bezahlbare Wohnungen für Senioren, Paare und Singles entstehen. So kann das Unternehmen bei Bedarf Umzüge innerhalb eines Quartieres anbieten. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn sich Lebensumstände verändern und geschieht ausschließlich auf Wunsch des Mieters. Die Kosten hierfür trägt in der Regel Vonovia.

Zusätzlich baut Vonovia neu: Das Unternehmen plant bis Jahresende rund 550 Wohnungen fertigzustellen, weiter 500 werden begonnen oder beauftragt. Perspektivisch möchte das Unternehmen das jährliche Volumen auf bis zu 2.000 Wohnungen erhöhen, in 2019 sind 1.200 angestrebt. Dies hängt jedoch vor allem von den Rahmenbedingungen ab. Das größte Hindernis für den Neubau sind mangelnde Baugenehmigungen, ein weiterer Engpass sind die verfügbaren Baukapazitäten.
Angebot immobiliennaher Dienstleistungen erweitert

Das bereinigte EBITDA Value-add Business verbesserte sich insgesamt ggü. der Vergleichsperiode von 45,6 Mio. EUR auf 51,7 Mio. EUR im 1. Halbjahr 2018. Vonovia hat sein Dienstleistungsangebot weiter ausgebaut und bietet in einigen Quartieren Carsharing an. In Stuttgart, Berlin, Frankfurt, Dresden und Düsseldorf stehen verschiedene Fahrzeugmodelle zur Verfügung. Bis zum Jahresende werden deutschlandweit rund zehn weitere Standorte u.a. in Essen und Frankfurt folgen.

Internationales Wachstum für mehr Diversität

Die Integration der BUWOG verläuft planmäßig. Die Übernahme von Victoria Park war erfolgreich. Das schwedische Wohnungsunternehmen ist in einem dem deutschen Wohnungsmarkt sehr ähnlichen Umfeld tätig und besitzt rund 14.000 Wohnungen in den Metropolregionen Stockholm, Malmö und Göteborg. BUWOG und Victoria Park werden mit dem Abschluss des 3. Quartals 2018 vollständig in die Steuerungskennzahlen von Vonovia integriert.

Prognose für Geschäftsjahr 2018 angehoben

Für das Geschäftsjahr 2018 ergänzt Vonovia seine Prognose um den erwarteten Ergebnisbeitrag von Victoria Park. Das Unternehmen prognostiziert ein FFO 1 zwischen 1050 Mio. EUR und 1070 Mio. EUR. (Ergebnisbeiträge in Höhe von rund 30 Mio. EUR der BUWOG und rund 20 Mio. EUR der Victoria Park enthalten; Prognose zum 31.03.2018 inkl. BUWOG: 1.030 Mio. EUR bis 1.050 Mio. EUR). Damit wird das FFO 1 voraussichtlich rund 15 % über dem Vorjahreswert liegen (2017: 920,8 Mio. EUR). Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung im deutschen Wohnungsmarkt erwartet das Unternehmen eine weitere Wertsteigerung seiner Immobilien.


Der Bericht über das 1. Halbjahr 2018: http://reports.vonovia.de/2018/q2/de
Weitere Informationen im Pressebereich.

Finanzkalender 2018/ 2019

6. Dezember 2018: Zwischenbericht für die ersten neun Monate 2018
7. März 2019: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2018
7. Mai 2019: Zwischenbericht für die ersten drei Monate 2019
16. Mai 2019: Hauptversammlung
2. August 2019: Halbjahresbericht 2019
5. November 2019: Zwischenbericht für die ersten neun Monate 2019
>

Finanzielle Kennzahlen in Mio. EUR   H1 2018   H1 2017 Veränderung
in %
  12M 2017
0              
Mieteinnahmen Bewirtschaftung   838,8   833,2 0,7   1.667,9
Bereinigtes EBITDA Operations   632,6   607,6 4,1   1.224,2
Bereinigtes EBITDA
Bewirtschaftung
  597,0   573,5 4,1   1.150,0
Bereinigtes EBITDA Value-add Business   51,7   45,6 13,4   102,1
Bereinigtes EBITDA Sonstiges   -16,1   -11,5 40,0   -27,9
Bereinigtes EBITDA Vertrieb   48,3   44,3 9,0   110,8
Bereinigtes EBITDA   680,9   651,9 4,4   1.335,0
EBITDA IFRS*   692,8   651,4 6,4   1.271,8
davon EBITDA IFRS BUWOG*   40,7   - -   -
FFO 1   510,3   457,7 11,5   920,8
FFO 1 pro Aktie in EUR**   0,98   0,96 2,5   1,90
Periodenergebnis*   1.200,0   1.064,6 12,7   2.566,9
Instandhaltungs- und Modernisierungsleistung   542,4   456,4 18,8   1.124,8
davon Instandhaltungsaufwand und substanzwahrende
Investitionen
  182,1   158,8 14,7   346,2
davon Modernisierung
(inkl. Neubau)
  360,3   297,6 21,1   778,6
               
               
Bilanzielle Kennzahlen in Mio. EUR   30.06.2018   30.06.2017 Veränderung
in %
  31.12.2017
Verkehrswert des Immobilienbestands*   41.732,3   30.830,2 35,4   33.436,3
Bereinigter NAV*   20.634,4   15.771,0 30,8   18.671,1
Bereinigter NAV pro Aktie in EUR**   39,83   33,10 20,3   38,49
LTV in %*   43,9   43,2 0,7 pp   39,8
               
Nicht-finanzielle Kennzahlen   H1 2018   H1 2017 Veränderung
in %
  12M 2017
Anzahl eigene Wohnungen*   403.926   352.815 14,5   346.644
Leerstandsquote in %   2,8   2,9 -0,1 pp   2,5
Mitarbeiter, Anzahl (zum 30. Juni/
31. Dezember)*
  9.685   8.257 17,3   8.448
               
EPRA Kennzahlen in Mio. EUR   30.06.2018   30.06.2017 Veränderung
in %
  31.12.2017
EPRA NAV*   24.238,3   18.702,8 29,6   21.284,6
EPRA NAV pro Aktie in EUR**   46,79   39,25 19,2   43,88
 

* Alle Werte ohne BUWOG und ohne Victoria Park außer separat mit * gekennzeichnete Kennzahlen

**Basierend auf den zum Stichtag dividendenberechtigten Aktien: 30.06.2018: 518.077.934, 30.06.2017: 476.460.248, 31.12.2017: 485.100.826

Über Vonovia

Die Vonovia SE ist Europas führendes Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 400.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland und in Österreich. Der Portfoliowert liegt bei zirka 41,7 Mrd. EUR. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.

Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt rund 9.700 Mitarbeiter.

Zusatzinformationen:
Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Common Code: 094567408
Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879
Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, Deutschland

Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=LYEJIKBJOK
Dokumenttitel: Vonovia in den ersten sechs Monaten operativ stark - Kundenmanagement bei Modernisierung verbessert


31.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

zurück zur Übersicht